Herzlich Willkommen!

Prima, Sie haben die Webpräsenz von Arne Müllers Soziologischem Expertisen Labor (AMSEL) gefunden.
Ich bin ein freiberuflich arbeitender Soziologe, mit dem Schwerpunkt auf qualitative Forschungsprojekte. Außerdem biete ich professionelle Beratungsdienstleistungen und Consulting für den sozialen Sektor.
Stöbern Sie ruhig auf dieser Seite, um rauszufinden, wie ich möglicherweise auch Ihren Forschungsprojekten zu besseren Ergebnissen verhelfen kann.

Abschnitt 1

* Über Arne *

2005 habe ich mein Studium der Soziologie an der Freien Universität Berlin abgeschlossen und 2016 an der Universität zu Köln im Themenfeld der Disability Studies (z. dt. Studien zu/über Behinderung) promoviert. Seit 2007 habe ich intensive internationale Berufserfahrung sammeln können, z.B. als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität zu Köln, als Forschungsassistent an der University of New England (Australien) sowie als Forscher am Center for Disability Studies der University of Sydney (Australien). Derzeit  arbeite ich freiberuflich für das Center for Disability Studies der Universität Sydney.

Bevor ich als Wissenschaftler arbeitete, war ich mehr als acht Jahre lang als persönlicher Assistent für Menschen mit Behinderungen tätig. Später wurde ich zudem zum Betriebsratsvorsitzenden meiner Firma gewählt. Mit der Kombination meiner Erfahrung aus beiden Welten (der Wissenschaft und der Praxis) kann ich Ihnen und Ihren Unternehmen zu den bestmöglichen Ergebnissen verhelfen. Das erfolgreiche Optimieren von Prozessen bedeutet dabei nicht zwangsläufig, Mitarbeiter entlassen zu müssen, um Einsparungen vornehmen zu können. Manchmal hilft es schon, unterschiedliche Perspektiven zu bestimmen und sich auf die Suche nach verlorengeglaubten gemeinsamen Zielen zu machen. Durch den Einsatz aktueller sozialwissenschaftlicher Methodik und qualitativer Analysen kann ich bestimmt auch für Sie bestimmen, was Ihrem Unternehmen fehlt und wie Sie Ihre Ziele wieder erreichen können, so dass Sie auch Ihre Kunden wieder zufriedenstellen können. Denn bei AMSEL wird Beratung noch in Ihrem eigentlichen Sinne und in ihrer besten Form vollzogen. 

Weitere Informationen finden sich auf der Referenzen-Seite.

Meine Kompetenzen und Produkte für Forschungsprojekte beinhalten:

  • Unterstützung bei und Planung von qualitativen Forschungsprojekten, wie z.B.
    • Planung und Konstruktion von leitfadengestützten Interviews
    • Führen und Aufnahme von qualitativen Interviews (face-to-face oder telefonbasiert)
    • Transkriptionsdienstleistungen in deutscher und englischer Sprache
    • softwarebasierte Auswertung qualitativer Interviews unter Berücksichtigung verschiedener methodologischer Ansätze sowie Kodieren und Erstellen kategorialer Systeme
  • Entwurf von Forschungsberichten und wissenschaftlichen Veröffentlichungen
  • Durchführung von Literaturrecherchen und -reviews

Für soziales Consulting biete ich die folgenden Leistungen:

  • eine grundlegende und ganzheitliche Bestimmung der derzeitigen Situation Ihres Unternehmens
  • eine dezidierte Analyse Ihrer Perspektiven auf das Unternehmen sowie die Ihrer Angestellten
  • einen zweiten Blick auf Ihr Unternehmen von „Außen“
  • eine (Neu-)Bestimmung Ihrer Unternehmensziele unter Berücksichtigung unterschiedlicher Perspektiven
  • die Bestimmung einer Marschroute für erste Schritte und zum Erreichen von Meilensteinen der gemeinsam mit Ihnen erarbeiteten neuen Unternehmensziele
  • eine kontinuierliche Begleitung Ihres Schaffens nach der aktiven Consultingphase, um sicherzustellen, dass Sie den eingeschlagenen Weg auch beibehalten

Sollten Sie der Meinung sein, dass diese Fähigkeiten auch für Ihre Projekte von Bedeutung sein könnten, zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren und um einen Kostenvoranschlag zu bitten. Bitte benutzen Sie das Kontaktformular für weitere Informationen.

Abschnitt 2

PUBLIKATIONEN

Jetzt verfügbar: Müller, Arne. (2018). Diskriminierung im Kontext von Behinderung, sozialer Lage und Geschlecht. Eine qualitative Analyse im Anschluss an Pierre Bourdieu. Bielefeld (transcript).

Artikel in Fachzeitschriften:

Hussain, Rafat/ Wark, Stuart/ Müller, Arne/ Ryan, Peta/ Parmenter, Trevor. (2019). Personal Relationships During End-of-Life Care: Support Staff Views of Issues for Individuals with Intellectual Disability. In: Research in Developmental Disabilities. 87 Jg., April 2019: S. 21–30. doi: 10.1016/j.ridd.2019.01.005

Wark, Stuart/ McKay, Kathy/ Ryan, Peta/ Müller, Arne. (2018). Suicide amongst people with intellectual disability: An Australian online study of disability support staff experiences and perceptions. In:  Journal of Intellectual Disability Research 62. Jg., Nr. 1: S. 1–9. doi: 10.1111/jir12442

Wark, Stuart/ Hussain, Rafat/ Müller, Arne/ Ryan, Peta/ Parmenter, Trevor. (2017). Challenges in providing end-of-life care for people with intellectual disability: Health services access. In: Journal of Applied Research in Intellectual Disabilities 30. Jg., Nr. 6: S. 1151–1159. doi: 10.1111/jar.12408  

Wark, Stuart/ MacPhail, Catherine/ McKay, Kathy/ Müller, Arne. (2016). Informed consent in a vulnerable population group: supporting individuals aging with intellectual disability to participate in developing their own health and support programs. In: Australian Health Review 41. Jg., Nr. 4 (2017): S. 436–442. doi:10.1071/AH15235

Buchkapitel:

Müller, Arne. (2017). Crip Horizons, the Cultural Model of Disability, and Bourdieu’s Political Sociology. In: Waldschmidt, Anne/ Berressem, Hanjo/ Ingwersen, Moritz (Hrsg.). Culture – Theory – Disability. Encounters between Disability Studies and Cultural Studies. Bielefeld (transcript). S. 259–264.

Müller, Arne. (2015). Dis/Ability und Prekarität. Inklusion durch Arbeit? Eine Problematisierung des Leistungsprinzips. In: Völker, Susanne/ Amacker, Michèle (Hrsg.) Prekarisierungen – Arbeit, Sorge, Politik. Weinheim & Basel (Beltz Juventa). S. 111–127.

Monographien:

Müller, Arne. (2018). Diskriminierung im Kontext von Behinderung, sozialer Lage und Geschlecht. Eine qualitative Analyse im Anschluss an Pierre Bourdieu. Bielefeld (transcript). DOI: 10.14361/9783839444610

Waldschmidt, Anne/ Müller, Arne. (2013). Barrierefreie Dienstleistungen. Benachteiligungen von behinderten Menschen beim Zugang zu Dienstleistungen privater Unternehmen. Expertise der Universität zu Köln, Humanwissenschaftliche Fakultät, Soziologie und Politik der Rehabilitation, Disability Studies. Herausgegeben von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS).

Waldschmidt, Anne/ Müller, Arne. (2013). Diskriminierung von behinderten und chronisch kranken Menschen. Literatur zum Thema „Barrierefreie Dienstleistungen – Benachteiligungen von behinderten Menschen beim Zugang zu Dienstleistungen privater Unternehmen“. Herausgegeben von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS).

Poster:

Wark, Stuart/ Müller, Arne/ Hussain, Rafat/ Parmenter, Trevor. (2016). Pain management during end-of-live care: Support for individuals with intellectual disabilities. In: Journal of Intellectual Disability Research 60. Jg., Nr. 7: S. 820.

Abschnitt 3

* REFERENZEN *

Einige meiner bisherigen Vorgesetzten haben mir ein paar Empfehlungen zuteil werden lassen:

„In Bezug auf die Analyse, die Berichterstattung und das Schreiben von Forschungsberichten verfügt Arne über ein breites Spektrum analytischer Methoden. Seine Forschungsberichte zeugen von klar strukturierten, angemessenen und zugänglich aufbereiteten Informationen, die in vollster Weise dem Standard wissenschaftlicher Publikationen entsprechen.“ Prof. P. O’Brien

Universität Sydney

„Arne hat insbesondere Erfahrungen bei der Durchführung von Analysen von sowohl qualitativen als auch deskriptiv-statistischen Daten und hat beides für die Universität von New England gemacht. Nichts lässt mich zögern, Arne wärmstens für Stellen im Forschungsfeld von Behinderungen, mit Fokus auf sowohl körperliche als auch geistige Beeinträchtigungen zu empfehlen.“ Dr. Stuart Wark

Universität von New England

Abschnitt 4

* Kontakt *

Wenn Sie mit mir in Kontakt treten möchten, benutzen Sie bitte das folgende Kontaktformular. Alternativ können Sie mir auch direkt eine E-mail schicken, an arne.mueller(at)am-sel.science